Bezirksliga 19/20: Erster Sieg gegen SV-DJK Kolbermoor

Olympisches Gewichtheben im TSV Forstenried

Bezirksliga 19/20: Erster Sieg gegen SV-DJK Kolbermoor

Sichtlich zufrieden hielt Bertl nach dem studieren des Ergebnisprotokolls einen Plausch mit den angereisten Zuschauern. Der erste Wettkampf mit den Debütanten Alex und Daniel ging mit 3:0 deutlich an die Heber des TSV Forstenried.

Beide Mannschaften zitterten im Vorfeld um ihre Athleten: Verletzungen und Krankheiten lichteten die Reihen auf beiden Seiten. Anton Hauser aus Kolbermoor konnte schließlich nur mit fünf Hebern anreisen. Auch die Forstenrieder Stemmer bangten: Am Ende mussten leicht verletzte und kranke Routiniers doch heben. Es zählte also vor allem ein Loch zu vermeiden und den ersten Versuch sicher zu stehen. Durch Dieter und unseren Mannschaftsführer “The Coach” Bertl gelang dies beim Reißen exzellent: Alle Versuche wurden von den “Schwarzen” aus Neuried gestanden. Daniel und Alex als Debütanten waren top vorbereitet und konnten ihre Leistung abrufen. Ervin knüpfte mit seinen Leistungen an die vergangene Saison an.

Mit diesem Polster ging es in die zehnminütige Pause. Nach den ersten gültigen Stoßversuchen war der Wettkampf dann entschieden. Shimon und Steffi zeigten einen routinierten Kampf trotz deutlicher Einschränkungen.

Die Heber von Kolbermoor steckten aber nicht auf und zeigten einen fairen Wettkampf und das Heimpublikum fieberte mit ihnen mit. Am Ende musste der Abteilungsleiter Schorsch Nerlinger für unsere Kati sprechen, da ihre Stimme wegen eines Infekts komplett versagte. Im Wettkampf ließ sich unsere Mannschaftssprecherin davon (fast) nichts anmerken. Hut ab vor dieser Leistung und ein deutliches Zeichen an die Kraftkellermannschaft: “Ich lass Euch nicht hängen!”.

Wieder einmal herrschte eine tolle Atmosphäre im Kraftkeller. Diese klang beim gemeinsamen Essen gemütlich in Großhadern aus. Vielen Dank gilt wieder allen Helfern und Zuschauern. Bis zum nächsten Wettkampf!

Facebooktwitterredditpinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.